Detailinformationen
Allgemeines ...........................
statisches System .................
Belastung ..............................
Nachweise .............................
Ergebnisse ............................
Handbuch ................................
Holzträgeranschlüsse .............
Verbindungsmittel ...................
Kehlbalkenanschlüsse ............
Pult-/Satteldach .....................
Trägerstöße ...........................
Wandtafel ..............................
Deckentafel ............................
Schwingnachweis ..................
Programmübersicht ................
Kontakt ....................................
Infos auf dieser Seite ... als pdf 
Normen ...............................
Gratsparren ..........................
Kehlsparren .........................
Belastung ............................
Nachweise ...........................
Stichwortverzeichnis .............
Druckdokumente .................
mit 4H-GRAT lassen sich Grat- und Kehlsparren unter Zugrundelegung der neuesten Normen berechnen
die Sparrengeometrie wird in Grund- und Aufriss beschrieben. Hierbei werden die sich auf Grund der
geometrischen Beziehungen innerhalb des Systems automatisch ergebenden Längen/Winkel vom
Programm ermittelt
zusätzliche Zwischenauflager/Gelenke können beliebig angeordnet werden
aus der Systemgeometrie ergeben sich automatisch die Lasteinzugsflächen und Lastwichtungsfaktoren für die Sparren und damit die Belastungswerte
die ständige Belastung besteht aus dem Eigengewicht (getrennt nach Grat-/Kehlsparren und Schiftersparren)
und den Eigengewichten der Außenhaut und des Innenausbaus
Mannlasten können in jedem sich ergebenden Feld angesetzt werden
die Windbelastung ist in die optionalen Anblasrichtungen von links, von rechts und von vorn getrennt
zur Ermittlung sowohl der Wind- als auch der Schneelasten kann das Programm 4H-WUSL, Wind- und Schneelasten, mit den dahinter befindlichen Datenbanken aus 4H-GRAT heraus aufgerufen werden
die sich durch Vorgabe der Wind- und Schneelastzone automatisch ergebenden Lastwerte können von
Benutzerseite übersteuert werden
aufgrund der Lastsituation werden die Sparren auf Doppelbiegung beansprucht.
Dieser Einfluss kann ausgeschaltet werden.
sowohl die sich so ergebenden Lastfallergebnisse als auch die Ergebnisse der Tragfähigkeits-, Stabilitäts- und Gebrauchtauglichkeitsnachweise können auf dem Bildschirm grafisch und tabellarisch eingesehen werden
der Tragfähigkeitsnachweis umfasst den Sondernachweis Norddeutsche Tiefebene und den
Brandschutznachweis
die grafische Darstellung des sich aus allen Nachweisen ergebenden Gesamtausnutzungsgrades liefert die Quintessenz der Berechnung
englischsprachige Druckdokumentenausgabe
Mit 4H-GRAT lassen sich Grat- und Kehlsparren unter Zugrundelegung der neuesten Normen berechnen
Eurocode 0 ........... Schnittgrößenüberlagerungsvorschriften
Eurocode 1(3) ....... Schneelasten
Eurocode 1(4) ....... Windlasten
Eurocode 5(1) ....... Holzbau, Bemessung und Konstruktion
Eurocode 5(2) ....... Holzbau, Brandschutzbemessung
Das Programm unterstützt auch weiterhin die nationalen Vorgängernormen
DIN 1052:2008-12 Holzbau
DIN 1055-1 ........... Wichten von Baustoffen
DIN 1055-3 ........... Nutzlasten für Hochbauten
DIN 1055-4 ........... Windlasten
DIN 1055-5 ........... Schneelasten
DIN 1055-100 ........ Schnittgrößenüberlagerungsvorschriften
DIN 4102-22 ......... Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen
    T. 22: Anwendungsnorm zu DIN 4102-4 auf der Bemessungsbasis von
Teilsicherheitsbeiwerten
Grat-/Kehlsparren
Trägerstöße ...........................
Wandtafel ..............................
Pult-/Satteldach .....................
Verbindungsmittel ..................
Deckentafel ...........................
Kehlbalkenanschlüsse ...........
Holzträgeranschlüsse ............
Schwingnachweis .................
verstärkter Holzträger ............
zusammenges. Holztr. ...........
Versätze ...............................
Trägerdurchbrüche ................
Auflagerausklinkungen ..........
... und alle 4H-Programme ....
Eurocodes und Nationale Anhänge
Die EC-Standardparameter (Empfehlungen ohne nationalen Bezug) wie auch die Parameter der zugehörigen
deutschen Nationalen Anhänge (NA-DE) gehören grundsätzlich zum Lieferumfang der pcae-Software.
Zum Lieferumfang gehört zudem ein Werkzeug, mit dem sogenannte nationale Anwendungsdokumente (NADs)
erstellt und verwaltet werden. Hiermit können benutzerseits weitere Nationale Anhänge anderer Nationen erstellt werden.
Weiterführende Informationen zum Werkzeug
Die geometrischen Grunddaten des zu berechnenden Gratsparrens werden durch Vorgabe der Maße im Grundriss
und in den Schnitten festgelegt.
Die Vorgabe einer Mittelpfette ist pro Dachfläche optional.
Die Seite Lasteinzugsflächen zeigt an, welche Lastanteile der angrenzenden Dachflächen vom zu berechnenden
Sparren aufgenommen werden müssen.
Die hieraus resultierenden Lastwichtungsfaktoren stellen Verteilungsfunktionen dar, die - mit den (konstanten) Lastordinaten der Flächenlasten auf den Dachflächen multipliziert - die vom Grat- bzw. Kehlsparren aufzunehmenden Lasten darstellen.
Die geometrischen Grunddaten des zu berechnenden Kehlsparrens werden durch Vorgabe der Maße im Grundriss
und in den Schnitten festgelegt.
Die Vorgabe einer Mittelpfette ist pro Dachfläche optional.
Die Seite Lasteinzugsflächen zeigt an, welche Lastanteile der angrenzenden Dachflächen vom zu berechnenden
Sparren aufgenommen werden müssen.
Die hieraus resultierenden Lastwichtungsfaktoren stellen Verteilungsfunktionen dar, die - mit den (konstanten) Lastordinaten der Flächenlasten auf den Dachflächen multipliziert - die vom Grat- bzw. Kehlsparren aufzunehmenden Lasten darstellen.
Auf der Seite Lager+Gelenke kann der zu berechnende Sparren beliebig (unabhängig von der Lage der First-,
Fuß- und Mittelpfetten) gelagert werden.
Bei erstmaligem Aufruf unterstützt ein Assistent die automatische Einrichtung von Lagern an signifikanten
Stellen des Trägers.
Um weitere Lager (Gelenke) einzurichten, muss der Träger an der gewünschten Stelle durch Doppelklick
aktiviert werden.
Das Lager erscheint auf der Seite und kann über die dem Lager angehefteten Interaktionselemente
modifiziert werden.
Die Belastung umfasst die ständigen Lasten, die Mann-, Wind- und Schneelasten.
Die ständige Belastung ist unterteilt in das Konstruktionseigengewicht (das sich wiederum in die Anteile der Grat-/Kehlsparren und der Schiftersparren aufsplittet), die Gewichtslasten der Außenhaut sowie die Innenausbaulast.
Die Anzahl Mannlasten verstehen sich als alternative Laststellungen, sodass bei der Schnittgrößenüberlagerung nur jeweils einer (der am betracheten Ort ungünstigste) berücksichtigt wird.
Windlasten: die ortsabhängigen Parameter können über das Programm 4H-WUSL abgerufen werden.
Zur Ermittlung der extremalen Beanspruchungen der Sparren erfolgt eine automatische Aufteilung der Windlasten bzgl. der Druck- und Sogeffekte durch das Programm.
Schneelasten: die ortsabhängigen Parameter können über das Programm 4H-WUSL abgerufen werden.
Nachweise zur Tragfähigkeit, zur Stabilität (Knicken und Kippen) und zur Gebrauchstauglichkeit (Durchbiegungen) werden geführt.
Die Einflüsse der Doppelbiegung und der ggf. vorhandenen Einkerbungen auf die Tragfähigkeitsnachweise können ausgeschaltet werden.
Unter den Stabilitätsnachweisen wird zwischen Knicken (vertikal), Knicken (horizontal) und Kippen unterschieden. Jede dieser Stabilitätsuntersuchungen kann unabhängig von den anderen an.- bzw. abgewählt werden.
Tragfähigkeitsnachweis für außergewöhnliche Bemessungssituation "Norddeutsche Tiefebene".
Tragfähigkeitsnachweis zum Brandschutz: Genaueres und vereinfachtes Verfahren der DIN 4102 zur Reduzierung der Querschnittswerte bzw. der Rechenwerte der Festigkeit im Brandfalle.
Zum Gebrauchstauglichkeitsnachweis zur Beschränkung zulässiger Durchbiegungen werden zwei Verfahren angeboten: Nachweis mit seltener und N. mit quasi-ständiger Bemessungssituation.
Allgemeines .........................................
 
Normen ...............................
Funktionalität .......................
statisches System .................................
Geometrie ...........................
Lasteinzugsflächen ..............
Material + Querschnitt .........
Lager + Gelenke ..................
Belastung .............................................
ständige Lasten ...................
Mannlasten ..........................
Windlasten ..........................
Schneelasten ......................
Nachweise ............................................
Tragfähigkeit ........................
Stabilität ..............................
Formeln ...............................
Sondernachweis ..................
Brandschutz ........................
Gebrauchstauglichkeit .........
Vergleichslängen ..................
Ergebnisse ............................................
... am Bildschirm ..................
... in der Druckliste ...............
Die Druckliste stellt ein prüfbares Statikdokument dar, das alle notwendigen Informationen zum System, zur Belastung und zu den Ergebnissen enthält.
Die von pcae mitgelieferte Voreinstellung zum Umfang der Druckliste stellt sicher, dass eine Prüfung der Statik ohne weitere Nachfragen durchgeführt werden kann.
Bei einer Reduzierung des Umfangs (etwa um Papier einzusparen) ist die Prüfbarkeit nicht unbedingt gewährleistet.
Die Druckliste enthält auf Wunsch weitere Elemente, die nützliche Informationen enthalten. Sie können durch Aktivierung der entsprechenden Option ausgegeben werden.
Die Druckausgabe kann in s/w oder Farbe erfolgen. Die folgenden pdf-Dokumente sind in Farbe gesetzt.
  Inhalt dt.  engl.    
Gratsparren .........................................................
... ...
...
   
Kehlsparren .........................................................
... ...
...