Detailinformationen
Systembeschreibung ..............
Belastung ..............................
Berechnung ...........................
Verbindungsmittel ..................
Handbuch ................................
Durchlaufträger ECs 2, 3 ,5
Dltr. Stahl/Holz-Verstärkung ....
Stahlbetondurchlaufträger .......
Stahldurchlaufträger ...............
Kontakt ....................................
Infos auf dieser Seite ... als pdf 
Eingabeoberfläche ................
Stichwortverzeichnis .............
Druckdokumente ..................
Literatur ...............................
Das Programm 4H-DULAH, Holzdurchlaufträger mit zusammengesetzten Querschnitten, dient zur Berechnung
der Trag- und Gebrauchsfähigkeit entspr. der Holzbaunormen DIN EN 1995-1-1:2010-12 (EC 5), DIN EN 1995-1-1/NA:2013-08 und DIN 1052, 12/2008, und besitzt folgende Leistungsmerkmale
der Träger kann als zusammengesetzter Holzquerschnitt aus Holz oder Holzwerkstoffen ausgeführt werden
folgende Querschnittstypen können berechnet werden
Rechteck 1-fach
Rechteck 2-fach
Rechteck 3-fach
T-Querschnitt
I-Querschnitt
O-Querschnitt
die Einzelquerschnitte können geklebt oder nachgiebig verbunden werden
nachgiebig verbundene Querschnitte werden nach dem Verfahren gemäß DIN EN 1995-1-1, Anh. B, berechnet
der Träger kann über ein oder mehrere Felder laufen
Nadelvollholz, Laubholz oder Brettschichtholz, OSB, Gipskarton, Spanplatte, Sperrholz, Faserplatte
Brettschichtholz nach DIN EN 14080:2013 oder DIN 1052:2008 mit Berücksichtigung von Flach- oder Hochkantbiegung
beliebige Lagerungsbedingungen
Momentengelenke oder Momentenfedern
Linienlasten: Eigengewicht, Linienlast oder Temperatur als beliebige Lastfiguren
Punktlasten: Kraft, Moment, Verschiebung oder Verdrehung (nicht bei nachgiebig verbundenen Querschnitten)
Aufdoppelungen (Rechteckquerschnitt 2-fach) können bereichsweise berücksichtigt werden
Verbindungsmittel können bereichsweise variieren
als Verbindungsmittel stehen zur Auswahl
 
Klebeverbindung
Bolzen
Nägel
Klammern
Scheibendübel C1
... C5
... C10
Passbolzen
Gewindestangen
Ringdübel A1
SPAX Senkkopf Teilgewinde (rostfreier und Kohlenstoffstahl)
SPAX Tellerkopf Teilgewinde (rostfreier und Kohlenstoffstahl)
SPAX Senkkopf Vollgewinde (rostfreier und Kohlenstoffstahl)
ASSY-plus VG Zylinderkopf (rostfreier und Kohlenstoffstahl)
ASSY-plus VG Senkfrästaschenkopf (rostfreier und Kohlenstoffstahl)
Stabdübel
Sondernägel
Berechnung der Verbindungsmitteltragfähigkeit n. DIN EN 1995-1-1, 8.2
n. DIN EN 1995-1-1, NA Deutschland
nach dem Bemessungswerteverfahren
Berücksichtigung des "Einhängeeffekts"
mehrreihige Anordnung von Verbindungsmitteln
Nachweis im Grenzzustand der Tragfähigkeit mit wahlweiser Berücksichtigung des Knickens des Druckgurtes
der Gebrauchsfähigkeit
Nachweis des Stegbeulens nach 1995-1-1, 9.1.1(7)
der Klebefuge
zum Lieferumfang gehört die englischsprachige Druckdokumentenausgabe
Eurocodes und Nationale Anhänge
Die EC-Standardparameter (Empfehlungen ohne nationalen Bezug) wie auch die Parameter der zugehörigen
deutschen Nationalen Anhänge (NA-DE) gehören grundsätzlich zum Lieferumfang der pcae-Software.
Zum Lieferumfang gehört zudem ein Werkzeug, mit dem sogenannte nationale Anwendungsdokumente (NADs)
erstellt und verwaltet werden. Hiermit können benutzerseits weitere Nationale Anhänge anderer Nationen erstellt werden.
Weiterführende Informationen zum Werkzeug
Systembeschreibung ............................
 
globale Einstellungen ............
Stabeigenschaften ...............
Lager und Gelenke ...............
Objekte auswählen ...............
Objekte bearbeiten ...............
Monitordarstellung ................
Ausgabeliste ........................
Belastung .............................................
 
Begriffsdefinition ..................
Linienbelastung ....................
Punktbelastung ....................
Berechnung ..........................................
 
Berechnungsverfahren .........
Nachweise ...........................
Verbindungsmittel ................................
 
Ringdübel ............................
Scheibendübel .....................
stiftförm. Verbindungsmittel
Ausziehwiderstand ...............
Der Umfang der Ausgabedokumente kann vom Anwender bestimmt werden.
Die folgenden Beispielausgaben umfassen einen Auschnitt des gesamt möglichen Ausgabeumfangs, wobei sich die DIN- und EC 5-Ausgaben unterscheiden können.
Anmerkungen zu den Berechnungsbeispielen in der Literatur:
Nahezu alle in der Literatur vorgestellten Beispielrechnungen sind entweder von der Dokumentation der verwendeten Parameter unvollständig oder anderweitig fehlerbehaftet.
Ferner liegen kaum Beispielberechnung nach EC 5 vor; die folgenden ursprünglich nach DIN vorliegenden Berechnungen sind demzufolge alternativ n. EC 5 ausgeführt.
Literatur Inhalt EC 5 → engl. DIN → engl.
  /2/, S. 48 breiter I - Querschnitt - ein Feld .............................
... ...
... ...
... ...
...
/45/, S. 44 einfachsymmetrischer I - Querschnitt - ein Feld .....
... ...
... ...
... ...
...
/45/, S. 48 I - Querschnitt - durchlaufender Steg, ein Feld ......
... ...
... ...
... ...
...
/46/, A 2.3 T - Querschnitt - ein Feld ......................................
... ...
... ...
... ...
...
/46/, A 2.6 O - Querschnitt - durchlaufende Stege, ein Feld ....
... ...
... ...
... ...
...
/46/, A 2.7 I - Querschnitt - durchlaufender Steg, zwei Felder .
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 182 I - Querschnitt - ein Feld .......................................
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 188 I - Querschnitt - durchlaufender Steg, ein Feld ......
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 196 O - Querschnitt - durchlaufende Stege, ein Feld ....
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 204 I - Querschnitt - durchlaufender Steg, ein Feld ......
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 213 O - Querschnitt - durchlaufende Stege, ein Feld ....
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 222 I - Querschnitt - ein Feld .......................................
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 229 I - Querschnitt - durchlaufender Steg, ein Feld ......
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 238 O - Querschnitt - durchlaufende Stege, ein Feld ....
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 247 Rechteck 2-fach - ein Feld ....................................
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 253 Rechteck 3-fach - ein Feld ....................................
... ...
... ...
... ...
...
/29/, S. 259 Rechteck - ein Feld ..............................................
... ...
... ...
... ...
...
/1/
DIN 1052 (12.08)
/2/
Erläuterungen zu DIN 1052: 2004-08, Deutsche Gesellschaft für Holzforschung, Bruderverlag
/3/
DIN 1052, Praxishandbuch Holzbau, 1. Aufl., Beuth Verlag
/4/
Fermacell, Zulassung Z-9.1-434
/5/
Steck: 100 Holzbau-Beispiele n. DIN 1052:2004, Werner Verlag
/6/
Tino Schatz: Diagramme zur Auswertung der Johansen-Formeln für einschnittige Holz- bzw.
Holzwerkstoff-Verbindungen, Bautechnik 86 (2009), Heft 4
/7/
Karin Lißner, Wolfgang Rug, Dieter Steinmetz: DIN 1052:2004 - Neue Grundlagen für Entwurf,
Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken, Bautechnik 85 (2008), Heft 11
/8/
Schneider Bautabellen, 20. Auflage, Werner Verlag, 2012
/9/
Hans Joachim Blaß, Karlsruhe, Ireneusz Bejtka, Karlsruhe: Selbstbohrende Holzschrauben und ihreAnwendungsmöglichkeiten, Homepage Fa. SPAX International GmbH & Co. KG
/10/
SPAX S-Schrauben mit Vollgewinde, Zulassung Z-9.1-519
/11/
SPAX Schrauben als Verbindungsmittel, Zulassung Z-9.1-235
/12/
SPAX Schrauben als Verbindungsmittel, Zulassung Z-9.1-449
/13/
SPAX Kurzübersicht "Holzbau", Homepage Fa. SPAX International GmbH & Co. KG
/14/
Würth ASSY VG plus Vollgewindeschrauben als Holzverbindungsmittel, Zulassung Z-9.1-614
/15/
Würth: Selbstbohrende Schrauben als Holzverbindungsmittel ETA-11/0190
/16/
DIN EN 1995-1-1:2010-12, Bemessung und Konstruktion von Holzbauten, Teil 1-1: Allgemeines
/17/
DIN EN 1995-1-1/NA:2010-12, Nationaler Anhang
/18/
DIN 1052-10, Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken, Teil 10: Herstellung und Ausführung
/19/
DIN EN 14545, Holzbauwerke, Nicht stiftförmige Verbindungselemente, Anforderungen
/20/
DIN EN 1194, Brettschichtholz
/21/
DIN EN 13271, Holzverbindungsmittel, Charakteristische Tragfähigkeiten und
Verschiebungsmoduln für Verbindungen mit Dübeln besonderer Bauart
/22/
DIN EN 300, Platten aus langen, schlanken, ausgerichteten Spänen (OSB)
/23/
DIN EN 13986:2002, Holzwerkstoffe zur Verwendung im Bauwesen
/24/
DIN EN 912, Holzverbindungsmittel, Spezifikationen für Dübel besonderer Bauart für Holz
/25/
DIN EN 338, Bauholz für tragende Zwecke, Festigkeitsklassen
/26/
DIN EN 14592, Holzbauwerke, Stiftförmige Verbindungsmittel, Anforderungen
/27/
Europäische Technische Zulassung ETA-03/0050, Fermacell - Gipsfaserplatte
/28/
Fermacell, Europäische Technische Zulassung ETA-03/0050
/29/
Volker Krämer: Für den Holzbau, Aufgaben und Lösungen nach DIN 1052, Bruderverlag
/30/
Otto W. Wetzell: Wendehorst Bautechnische Zahlentafeln, 32. Auflage, Beuth-Verlag
/31/
Holschemacher: Entwurfs- und Berechnungstafeln, 2. Auflage, Bauwerk-Verlag
/32/
DIN 18800-1 (11.90)
/33/
Thiele/Lohse: Stahlbau Teil 1, B.G. Teubner Stuttgart
/34/
DIN EN 1993-1-1, Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-1
/35/
DIN EN 1993-1-1/NA, Nationaler Anhang - National festgelegte Parameter - Eurocode 3:
Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 1-1
/36/
SPAX International GmbH & Co. KG: Hinweise zur Bemessung von tragenden SPAX-Verbindungen
/37/
SPAX International GmbH & Co. KG: Europäische Technische Zulassung ETA-12/0114
/38/
Finnforest Oyi: DIBt, Zulassung Z-9.1-100
/39/
DIBt Letter 10.10.2013, METSÄ WOOD
/40/
DIN EN 14080:2013-09, Holzbauwerke – Brettschichtholz und Balkenschichtholz – Anforderungen
/41/
DIN EN 1995-1-1/NA:2013-08, Nationaler Anhang
/42/
Francois Colling: Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauart, Ingenieurbüro Holzbau
/43/
Becker, Rautenstrauch: Ingenieurholzbau nach Eurocode 5, Ernst & Sohn
/44/
M. Göggel: Bemessung im Holzbau, Band 2
/45/
Prof. Ralf-W. Boddenberg, Vorlesung Holzbau, Uni Wismar
/46/
Prof. C. Scheer, Dr. M. Peter, S. Stöhr: Holzbau Taschenbuch, 10. Aufl., Ernst & Sohn