Detailinformationen
Programmoberfläche ..............
Stahlbetonbemessung ...........
Standsicherheit ......................
 
Handbuch ................................
Böschungsbruch ....................
Kellerwand .............................
Spundwand/Trägerbohlwand
Bohr- / Ramm- / Mikropfahl ....
Winkelstützwand ....................
Programmübersicht ................
Kontakt ....................................
Infos auf dieser Seite ... als pdf 
Leistungsumfang ..................
Normensituation ...................
Eingabeoberfläche ................
Stichwortverzeichnis .............
Druckdokumente ..................
Normen / Literatur ................
neu Feb. 2015 Lagergrößenimport aus 4H-FRAP 12/2014
Mit dem Programm 4H-FUND werden sowohl die innere als auch die äußere Standsicherheit von Stahlbetoneinzel-
und -streifenfundamenten nach Eurocode oder der letzten nationalen Normengeneration nachgewiesen.
Während Einzelfundamente zweiachsig betrachtet werden können, werden Streifenfundamente unter einachsiger Belastung berechnet. Der  Nachweis gegen Durchstanzen entfällt dementsprechend für Streifenfundamente.
Belastung
die Verwaltung der Einwirkungen und Lastfälle erfolgt über die aus anderen pcae-Programmen (4H-ALFA,
4H-NISI, 4H-FRAP...) bekannten Eigenschaftsblätter
als Lastbilder können neben den aus einer Stütze einzuleitenden Schnittgrößen zusätzliche Einzel- und Linienlasten definiert werden
die Lastbilder sind auf charakteristischem Niveau einzugeben.
Für die Stahlbetonbemessung bzw. innere Standsicherheit können auch Bemessungswerte vorgegeben werden.
die Lastkombinationen mit den Bemessungswerten für die zu führenden Nachweise werden vom Programm automatisch erzeugt
Erdauflast, Auftriebskraft und Eigenlast der Fundamentplatte werden, soweit erforderlich, automatisch berücksichtigt
Lasteinleitung aus einer Stahlstütze
wenn das Programm 4H-EC3FP, Stahlstützenfuß mit Fußplatte, installiert ist, kann mit 4H-FUND eine Lasteinleitung über eine Stahlstütze auf einer Fußplatte nachgewiesen werden
der Funktionsumfang bzw. die geführten Nachweise entsprechen dem des Programms 4H-EC3FP, Stahlstützenfuß mit Fußplatte
Innere Standsicherheit bzw. Stahlbetonbemessung
die innere Standsicherheit (bzw. Stahlbetonbemessung) der Platte kann wahlweise nach europäischer Norm mit
DIN EN 1992-1-1:2011 (EC 2) und dem nationalen Anhang für Deutschland (NA-Deutschland) oder
nach "alter" nationaler Norm DIN 1045-1:2008 nachgewiesen werden
bemessen werden Biegung, Durchstanzen und ggf. abhebende Plattenteile
zusätzlich kann eine Schubbemessung für ausgewählte Schnitte durchgeführt werden
außerdem kann ein Köcher zur Aufnahme der Lasten aus einer Fertigteilstütze bemessen werden
der Köcher kann als innen liegend, aufgesetzt oder auch als Mischform berücksichtigt werden
Äußere Standsicherheit
die äußere Standsicherheit kann wahlweise nach europäischer Norm mit
DIN EN 1997-1:2009 (EC 7) und den ergänzenden Regeln von DIN 1054:2010,
der letzen nationalen Norm DIN 1054:2005 oder
nach der vorletzten nationalen Norm DIN 1054:1976 ermittelt werden
zur direkten Nachweisführung stehen die Tragfähigkeitsnachweise der Sicherheit gegen Kippen (EQU), Grundbruch (GEO-2) und Gleiten (GEO-2) zur Verfügung
für die Gebrauchstauglichkeit können der Nachweis zur Begrenzung einer klaffenden Fuge unter ständiger
und Gesamtlast, der Nachweis gegen Verschiebung in der Sohlfläche und die Setzungsermittlung durchgeführt werden
als Alternative für Grundbruchsicherheit, Gleiten und Setzungsermittlung kann ein vereinfachter Nachweis in Regelfällen gewählt werden
der Erdwiderstand kann entweder vernachlässigt oder für jeden Nachweis mit einem individuellen Mobilisierungsgrad berücksichtigt werden
Lastweiterleitung, Kopplung mit 4H-STUB
für Anwender des Programms 4H-STUB besteht die Möglichkeit, 4H-FUND aus der Programmoberfläche von
4H-STUB heraus aufzurufen, um Lasten aus der Stützenberechnung weiterzuleiten
dabei wird die Einwirkungsstruktur von 4H-STUB übernommen. Die Lagerreaktionen des Stützenfußpunktes aus allen Lastfallergebnissen und den Lastkollektivergebnissen des Nachweises Knicksicherheit werden als einzuleitende Stützenlasten an 4H-FUND weitergeleitet.
der Nachweis zur Stahlbetonbemessung berücksichtigt die nichtlinearen Effekte aus Materialverhalten (effektive Steifigkeiten) und Systemverhalten (Th. II. Ord.) und liefert damit die maßgebenden Bemessungswerte für die Stahlbetonbemessung der Fundamentplatte in 4H-FUND
die Lastkombinationen mit den Bemessungswerten für die Nachweise der äußeren Standsicherheit werden aus den Lastfallergebnissen ermittelt
 
Fremdsprache
zum Lieferumfang gehört die englischsprachige Druckdokumentenausgabe
Innere Standsicherheit
Das Regelwerk für den Nachweis der inneren Standsicherheit bzw. die Stahlbetonbemessung nach Eurocode umfasst die deutsche Fassung des Eurocode 2 und den zugehörigen Nationalen Anhang.
Deutsche Fassung des Eurocode 2: DIN EN 1992-1-1:2011-01
Nationaler Anhang für Deutschland: DIN EN 1992-1-1/NA:2011-01
Der Nationale Anhang (NA) regelt die für Deutschland gültigen variablen Teile bzw. Parameter (NDP: national determined parameters, national festzulegende Parameter) des Eurocode.
Zusätzlich enthält der nationale Anhang für Deutschland ergänzende Regeln, die dem Eurocode selbst aber nicht widersprechen dürfen (NCI: noncontradictory complementary information).
Obwohl der Eurocode 2 für sich selbst bereits ein in sich geschlossenes Regelwerk darstellt, haben diese NCIs im
NA-Deutschland einen erheblichen Umfang.
Äußere Standsicherheit
Das Regelwerk zum Nachweis der äußeren Standsicherheit umfasst im Kern drei Dokumente.
Deutsche Fassung des Eurocode 7: DIN EN 1997-1:2009-09
Nationaler Anhang für Deutschland: DIN EN 1997-1/NA:2010-12
Nationale Ergänzungsnorm: DIN 1054:2010-12
Im Gegensatz zum Eurocode 2 ist der Eurocode 7 nur eine "Regenschirmnorm" mit wenig substanziellen Regelungen zur Nachweisführung.
Der Nationale Anhang enthält i.W. nur Verweise auf die nationale Ergänzungsnorm DIN 1054:2010-12 und weitere nationale Normen.
DIN 1054:2010-12 ist keine eigenständige Norm und im Aufbau an den Eurocode 7 angepasst; sie stellt eine Ansammlung von NCIs dar, die alle relevanten Bereiche der Nachweisführung umfasst.
Weitere nationale Normen, die als NCIs auch für die Bemessung nach Eurocode Gültigkeit haben und bei der Berechnung von Einzelfundamenten von Bedeutung sind, sind
DIN 4017:2006-03 (Grundbruchwiderstand)
DIN 4019 Teil 1:1979-04 und DIN 4019 Teil 2:1981-02 (Setzungsberechnung)
DIN 4085:2007-10 (Berechnung der Erddruckermittlung)
Die Kombinatorik bei der Ermittlung der Bemessungsschnittgrößen darf n. DIN EN 1990, Anhang A1, vorgenommen werden, auch wenn diese eigentlich nur für den Hochbau geregelt ist.
Allerdings ist ihre Anwendung nicht bei allen zu betrachtenden Grenzzuständen eindeutig geregelt.
Im Programm wird daher nur bei den Nachweisen im Grenzzustand GEO-2 (Gleiten und Grundbruch) mit Kombinationsbeiwerten gearbeitet.
Bei den anderen Tragfähigkeitsnachweisen wird darauf verzichtet (bzw. Kombination mit PSI = 1.0), was auf der
sicheren Seite liegt.
 
 
Bild vergrößern
 
Programmoberfläche ..........................
 
Steuerbuttons ......................
allgemeine Einstellungen .....
Sicherheitsbeiwerte ..............
Fundamentplatte ..................
Köcher ................................
Fußplatte (Zusatzprogramm)
Boden .................................
Belastung ............................
Lagergrößenimport ...........
Berechnung durchführen ......
Bewehrungswahl ...................
Stahlbetonbemessung .........................
Köcherbemessung Heft 411
... n. DBV ............................
Plattenbemessung ..............
Ausführung "unbewehrt" ......
Biegebemessung .................
abhebende Plattenteile ........
Durchstanzen EC 2 ..............
... DIN 1045-1 ......................
Schubbemessung ................
Standsicherheit ...................................
Vorgehensweise ..................
Kippsicherheit ......................
Grundbruchsicherheit ...........
Gleitsicherheit .....................
Begr. klaffende Fuge ............
Verschiebung Sohlfläche .....
Setzungsermittlung ..............
vereinf. Nachweis Regelfälle
pcae-Nachweiskonzept .........................
 
Die Druckliste stellt ein prüfbares Statikdokument dar, das alle notwendigen Informationen zum System, zur Belastung und zu den Ergebnissen enthält.
Die von pcae mitgelieferte Voreinstellung zum Umfang der Druckliste stellt sicher, dass eine Prüfung der Statik ohne weitere Nachfragen durchgeführt werden kann.
Die Anwendung der Eurocodes gestaltet die Berechnung und ihre Nachvollziehbarkeit noch einmal komplizierter, so dass eine Vielzahl von Ergebnissen bereitgestellt werden muss, um die N. zu gewährleisten.
Bei einer Reduzierung des Umfangs (etwa um Papier einzusparen) ist die Prüfbarkeit nicht unbedingt gewährleistet.
Gleichwohl besteht anwenderseits die Möglichkeit, den Ausgabeumfang zu manipulieren.
Die Druckliste enthält auf Wunsch weitere Elemente, die nützliche Informationen geben. Sie können durch Aktivierung der entsprechenden Option ausgegeben werden.
Die Druckausgabe kann in s/w oder Farbe erfolgen. Die folgenden pdf-Dokumente sind in Farbe gesetzt und enthalten i.d.R. den vom Programm bereitgestellten kompletten Ausgabeumfang.
  deutsch englisch  
monolithisches Fundament ........................................................ ..........    
Fundament mit eingelassenem Köcher ....................................... ..........    
...mit aufgesetztem Köcher ........................................................ ..........    
Streifenfundament  .................................................................... ..........    
Das folgende Beispiel zeigt die Verankerung eines Stahlstützenfußes (Progr. 4H-EC3FP erforderlich)
Fundament mit Stahlstützenfuß ................................................. ..........    
Beispiel eines ausgesteiften Stahlstützenfußes (Progr. 4H-EC3FP und 4H-QUER erforderlich)
Fundament mit Stützenfuß u. Rohprofil ....................................... ..........    
Normen, Stahlbetonbemessung
DIN EN 1992-1-1, Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken- Teil 1-1: Allgemeine Bemessungsregeln für den Hochbau; Deutsche Fassung EN 1992-1-1:2004 + AC:2010, Januar 2011
DIN EN 1992-1-1/NA: Nationaler Anhang - National festgelegte Parameter - Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken - Teil 1-1: Allgemeine Bemessungsregeln für den Hochbau, April 2013
DIN 1045-1: Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton, Teil 1: Bemessung und Konstruktion,
August 2008 und Juli 1988
Normen, äußere Standsicherheit
DIN EN 1997-1, Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik - Teil 1: Allgemeine Regeln; Deutsche Fassung EN 1997-1:2004 + AC:2009, September 2009
DIN EN 1997-1/NA: Nationaler Anhang - National festgelegte Parameter - Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik - Teil 1: Allgemeine Regeln, Dezember 2010
DIN 1054: Baugrund - Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau - Ergänzende Regeln zu DIN EN 1997-1, Dezember 2010
DIN 1054: Baugrund; Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau, Januar 2005
DIN 1054: Baugrund, Zulässige Belastung des Baugrunds, November 1976
DIN 4017 Teil 1: Baugrund, Grundbruchberechnung von lotrecht, mittig belasteten Flachgründungen, August 1979
DIN 4017 Teil 2: Baugrund, Grundbruchberechnung von schräg und außermittig belasteten Flachgründungen, August 1979
DIN 4017: Baugrund, Berechnung des Grundbruchwiderstands von Flächengründungen, März 2006
DIN 4019 Teil 1: Baugrund, Setzungsberechnungen bei lotrechter, mittiger Belastung, April 1979
DIN 4019 Teil 2: Baugrund, Setzungsberechnungen bei schräg und außermittig wirkender Belastung, Februar 1981
DIN 4085: DIN 4085: Baugrund, Berechnung des Erddrucks, Oktober 2007
Veröffentlichungen, Stahlbetonbemessung
Baumann, Th.: Zur Frage der Netzbewehrung von Flächentragwerken, Der Bauingenieur 74, Okt. 1972
Leonhardt: Vorlesungen über Massivbau, Teil 2: Sonderfälle der Bemessung im Stahlbetonbau,
Springer, 3. Aufl. 1986
DAfStb Heft 411: Untersuchung über das Tragverhalten von Köcherfundamenten, Beuth, 1990
DAfStb Heft 240: Hilfsmittel zur Berechnung der Schnittgrößen und Formänderungen von Stahlbetontragwerken, Beuth, 3. Aufl., 1991
Nölting, D.: Durchstanzbemessung bei ausmittiger Stützenlast, Beton- und Stahlbau 96, Aug. 2001
DAfStb Heft 525: Erläuterungen zu DIN 1045-1, 2. Aufl., Beuth, 2010
DAfStb Heft 600: Erläuterungen zu DIN EN 1992-1-1 und DIN EN 1992-1-1/NA (Eurocode 2), Beuth, 2012
Deutscher Betonverein: Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2, Band 1, Ernst & Sohn, 1. Aufl. 2011
Veröffentlichungen, äußere Standsicherheit
Kany, M.: Berechnung von Flächengründungen, Verlag von Wilhelm Ernst & Sohn, 2. Aufl. 1974
Sherif, G.; König, G.: Platten und Balken auf nachgiebigem Baugrund, Springer, 1975
Normen, Stahlbau
DIN 18800-1:2008-11: Stahlbauten - Teil 1: Bemessung und Konstruktion, November 2008
DIN V 4141-1:2003-05: Lager im Bauwesen - Teil 1: Allgemeine Regelungen, Mai 2003
Veröffentlichungen, Stahlbau
Kahlmeyer, Hebestreit, Vogt: Stahlbau nach DIN 18800, Werner Verlag, 5. Auflage,  2008
Wagenknecht: Stahlbau-Praxis nach DIN 18800 (11.2008), Band 2, Bauwerk Verlag, 2. Auflage, 2009