der jüngste Patch umfasst alle Vorgänger! zur Patchliste
- 1p 10.11.2017
Beim Knicknachweis wurde nach EC 6 die Ausmitte zu gering ermittelt. Daher ergab sich eine zu geringe Ausnutzung.
Sicherheitsbeiwert γM = k0 * γM0: Bei kurzen Wänden (Pfeilern) wurde k0 immer zu 1.25 nach DIN 1053-100 gesetzt (auch beim EC 6).
- 1n 17.02.2017
Fehler bei Abfrage der Mindestwanddicke beim Nw. der 'Mindestauflast für Außenwände'.
Fehler beim Vergleich 'Windwand mit geringer Auflast'.
Die Kennzeichnung 'Stoßfuge vermörtelt' wurde hinzugefügt.
EC 6: Die Druckfestigkeit von Mauerwerk wurde bei speziellen Steinarten falsch berechnet.
- 1k 26.06.2015
neu: Es kann die kombinierte Beanspruchung aus Knicken und Biegung (exzentrischer Druck) nachgewiesen werden.
- 1h 14.11.2014
neu: EC 6: Verbandsmauerwerk für Normalmörtel kann angesetzt werden.
neu: Nachweis der Mindestauflast bei Windwänden.
Die Steinfestigkeitsklasse für spezifiziertes Mauerwerk kann jetzt auch größer als SFK 12 sein.
Die Festigkeit von Mauerwerk mit Dünnbettmörtel wird für Nicht-KS- oder -PB-Vollsteine wie für MG III berechnet.
Im EC 6/NA-DE sind bestimmte Mauerstein-Mörtelkombinationen nicht vorgesehen. In diesen Fällen wird jetzt auf die Mauerfestigkeiten nach DIN 1053-100 zurückgegriffen.
Im Eingabeprotokoll waren 'senkrecht' und 'parallel' bei den Bemessungsschnittgrößen im GZG vertauscht.
- 1e 07.04.2014
EC 6: Bei einem Leicht-/Betonstein (Lochstein) wurde die Mauerwerksfestigkeit falsch berechnet.
Literaturliste Eurocode: Die Literaturstellen des Deutschen nationalen Anhangs wurden bisher auch angegeben, wenn kein deutscher Anhang ausgewählt wurde.
- 1d 25.03.2014
neu: Der zulassungsbedingte Werkstoff Poroton wurde aktualisiert.
der 4H-MAUER-Patch kann über das Internet heruntergeladen werden.