der jüngste Patch umfasst alle Vorgänger! zur Patchliste
- 2i 11.12.2018
Beim Querschnittsnachweis mit Blechdicken > 40 mm wurde die Tragfähigkeit nicht angepasst.
U-Profil mit Stumpfnaht: Nähte 5 und 6 wurden mit negativen Nahtdicken vorbelegt.
2T- und T-Profil: Bei umlaufender Naht wurden die Nähte links und rechts der Flansche vertauscht.
- 2g 25.06.2018
Eine Schweißnaht wurde nicht ignoriert, obwohl ihre Nahtlänge zu Null gesetzt wurde.
Querschnittsnachweis für Flacheisen: Bei elastischem Spannungsnachweis wurde ein falscher Wert für die Schubspannung τ protokolliert.
- 2d 12.01.2018
neu: Benutzerdefinierte Stahlgüten werden jetzt für die Grenzblechdicken vorgegeben.
Initialisierung: Die Schweißnahtdicken wurden nicht vorbelegt.
- 2c 10.11.2017
neu: Torsionsmomente können auch bei Einzelnähten aufgenommen werden, wenn diese umlaufend angeordnet werden.
Bei einem L-Profil wurde bei Einzelnähten eine Nahtrichtung nicht angezeigt.
- 2a 06.09.2017
neu: Die Lasteingabe hat jetzt immer 2 Nachkommastellen.
neu: Die Einheit der Lasteingabe kann jetzt auch in N bzw. Nm erfolgen.
Nach DIN 18800 sind nur 'historische' Profile des Profilmanagers zugelassen. Anderweitig erfolgt nun eine Fehlermeldung.
Bei nicht durchgeschweißter Stumpfnaht wurde kein Datencheck durchgeführt.
Bei Hohlprofilen wurde das Torsionswiderstandsmoment falsch berechnet. Bei offenen Profilen wurde das Torsionsmoment nicht berücksichtigt.
- 1y 15.05.2017
neu: 2T-, T-Profil: Bei parametrisierter Eingabe als geschweißtes Profil kann die Schweißnaht entweder als Kehlnaht oder als durchgeschweißte Stumpfnaht ausgeführt werden.
neu: Das Torsionsmoment wird nun bei allen Profilen bei umlaufender Naht berücksichtigt.
neu: Die Momente können nun im Schnittgrößeneingabeblatt auch in kN/cm eingegeben werden.
neu: Einlesen von Schnittgrößen als ASCII-Text: Kommentare werden übernommen.
- 1x 10.04.2017
Seit Patch 1w gab es Fehler beim Einlesen älterer Datensätze.
- 1w 17.02.2017
neu: Der Datensatz kann jetzt kopiert und in ein anderes Bauteil (4H-EC3SA) übernommen werden.
Im Eigenschaftsblatt für die Schnittgrößen wurde die Einheit von Vy korrigiert.
Fehler bei der Schnittgrößenübernahme eines U-Profils aus einem pcae-Programm: Die Schnittgrößen wurden an einem um 90° gedrehten Profil ermittelt.
Schnittgrößenimport über Text-Datei: Das Komma wird nicht als Trennzeichen gesehen, stattdessen ein Semikolon.
- 1v 09.08.2016
neu: Die tabellarische Ausgabe der Ergebnisse kann durch die detaillierte Ausgabe eines gewählten Lastkollektivs ergänzt werden.
Fehler im Protokoll der maximalen Ausnutzung: Die zugehörige Belastung wurde nicht korrekt ermittelt.
In wenigen Fällen konnte es besonders bei Kreisquerschnitten vorkommen, dass auf Grund der Zahlendarstellung einzelne Nachweispunkte ignoriert wurden.
Fehler bei der Kontrolle, ob die Schweißnähte die Belastung aufnehmen können.
- 1s 15.09.2015
neu: Querschnittsnachweis: Ist der plastische Nachweis nicht möglich, wird der elastische Nachweis geführt.
Querschnittsnachweis: Das Ausgabeprotokoll wurde überarbeitet.
Querschnittsnachweis: Blechquerschnitte (Flacheisen) und Rundstähle können plastisch nicht nachgewiesen werden.
Querschnittsnachweis für Flachstähle: Die Vergleichsspannung wurde beim elastischen Nachweis zu ungünstig ermittelt.
Profileingabe - neuer Profilmanager: Bei Profilen der HD-, HP-Reihe wurde der Name falsch gesetzt.
Inaktive Nähte werden nicht mehr protokolliert.
- 1q 31.07.2015
neu: Die neue Profilmanager wird unterstützt.
neu: Der Name des Profils kann jetzt auch 'per Hand' eingegeben werden.
- 1p 04.05.2015
neu: Bei besonders vielen Lastkombinationen kann nur das maßgebende Lk ausgeben werden.
Nachweis nach DIN 18800: Bei Auftreten eines Fehlers wurde dieser nicht an die Druckliste weitergegeben.
Flacheisen: Die Spannungen wurden falsch auf die senkrechte und parallele Naht aufgeteilt.
- 1m 10.03.2015
neu: Englische Übersetzung.
neu: Umlaufende Bewehrung: Die Nahtdicke bei I-Profilen kann jetzt an Flanschen und Steg einen unterschiedlichen Wert aufweisen.
neu: NA-DE: Die maximale Dicke einer Kehlnaht wird jetzt analog DIN 18800 überprüft (a <= 0.7*tmin).
neu: Die Aufteilung der Querkraft auf die einzelnen Schweißnähte kann jetzt entweder nach der konventionellen Methode oder - wie bisher - nach den Steifigkeiten erfolgen.
neu: Der Check der Nahtdicke (Mindestnahtdicke) kann unterdrückt werden.
NA-DE: Fehler bei Datencheck der Nahtdicken für Blechdicken >= 30 mm, min Nahtdicke = 5 mm.
Fehler beim Datencheck für Hohlprofile mit t < 4 mm.
Bei einseitigen Schweißnähten und Stumpfnähten entfällt die Begrenzung der Nahtdicke auf t/2.
- 1j 14.11.2014
Bei langen Profilnamen wurde der Querschnittsnachweis nicht durchgeführt.
Geschweißtes Profil: Die Schweißnähte wurden fehlerhaft dargestellt.
Der 4H-EC3SA-Patch kann über das Internet heruntergeladen werden.