der jüngste Patch umfasst alle Vorgänger! zur Patchliste
- 1n 02.10.2018
neu: Methode d. reduz. Spannungen: Bei einem Hohlkastenquerschnitt kann nun eine zweiachsige Schnittgrößenkombination berücksichtigt werden.
neu: Überprüfung der Querschnittsklassen: Kann der Querschnitt in eine QKlasse kleiner als 4 eingeordnet werden, ist kein Beulnachweis erforderlich und wird auch nicht geführt.
Methode der wirksamen Flächen: Wenn bei die Ermittlung der Schubbeultragfähigkeit keinen Wert ergab, wurde kein Nachweis geführt, obwohl eine Querkraft vorhanden war.
- 1l 25.06.2018
neu: Methode d. reduz. Spannungen: Bei Querbelastung werden nun auch die Einzelfelder belastet. Die Lastverteilung erfolgt nach DIN 18800-3.
neu: Die Steifigkeit der Längssteifen wird nun überprüft.
Wurden Längssteifen als U- oder C-Profil gewählt, konnten die Querschnittswerte nicht berechnet werden.
Bei der Berechnung des Beulwerts mit dem pcae-eigenen 4H-Werkzeug wurden geschlossene Steifen nicht richtig modelliert, so dass der Beulwert zu gering berechnet wurde.
Methode d. reduz. Spannungen: Die Änderung, die in der vorherigen Version durchgeführt wurde, musste rückgängig gemacht werden. Der Beiwert λc für knickstabähnliches Verhalten wurde stets richtig berechnet.
- 1j 15.05.2018
neu: Zur näheren Info wird das Beulfeld bei Blech- und Doppel-T-Profilen grafisch ausgegeben ('zusätzliche Information').
Methode d. reduz. Spannungen: Bei Querbelastung wird der Beulwert kF nun nach EC 3-1-5, Bild 6.1 berechnet.
Methode d. reduz. Spannungen: Die Berechnung des Beiwerts λc für knickstabähnliches Verhalten wurde nicht richtig berechnet.
- 1i 12.01.2018
neu: Benutzerdefinierte Stahlgüten werden jetzt für die Grenzblechdicken vorgegeben.
neu: Einlesen von Schnittgrößen als ASCII-Text: Kommentare werden übernommen.
neu: Bei parametrisierter Eingabe als geschweißtes Profil kann die Schweißnaht entweder als Kehlnaht oder als durchgeschweißte Stumpfnaht ausgeführt werden.
- 1f 25.11.2016
neu: Berechnung der Beulwerte mit dem 4H-Werkzeug: Bei Berechnung des Gesamtfelds kann optional das lokale Beulen unterdrückt werden (Voreinstellung).
Flanschinduziertes Stegbeulen: Der Faktor k wurde falsch ermittelt.
Berechnung der Beulwerte mit dem 4H-Werkzeug: Indexfehler bei der Berechnung der Beulwerte.
Querschnittsgrafiken: Das Koordinatensystem wurde falsch angetragen.
Verfahren der wirksamen Fläche, Verfahren Aeff/Weff separat: Die Flanschbreiten wurden für Weff nicht zurückgesetzt.
Bei Kastenträgern wurden bei der Anordnung von Steifen die Abstände falsch berechnet.
- 1e 09.08.2016
neu: Bei nur einem Beulfeld und der Nachweismethode der reduzierten Spannungen kann jetzt eine Spannungskombination eingegeben werden.
neu: Die Schnittgrößen können optional auch bezogen auf das unversteifte System eingegeben werden.
der 4H-EC3BL-Patch kann über das Internet heruntergeladen werden.